Klavier Spielen Selber Lernen
Pedale Beim Klavier Richtig Bedienen Lernen

Klavier spielen mit Händen und Füßen…

Wie Sie die Pedale Beim Klavier Richtig Bedienen Lernen: Gerade Anfänger haben oftmals Probleme, die Pedale beim Klavier spielen richtig einzusetzen. Mit ein paar Tipps ist es jedoch relativ einfach, die Motorik der Hände und Füße richtig aufeinander abzustimmen…

Pedale Beim Klavier Richtig BedienenEgal ob Digitalpiano oder akustisches Klavier, bei den meisten Instrumenten sind zwei Pedale vorhanden. In einigen Fällen wie beispielsweise bei Konzertflügeln gibt es noch ein drittes Pedal, dass sich zwischen den beiden anderen befindet.

Die Pedale beim Klavier:

  • Forte Pedal rechts

Wenn Sie dieses Pedal treten, werden die Dämpfer von den Seiten gehoben, was ein ungehindertes Ausklingen der Seiten ermöglicht.

  • Piano Pedal links

Durch Treten des Piano Pedals, dann treffen die Hämmerchen des Klaviers nur noch ein oder zwei Seiten zur Erzeugung eines Tons. Ohne Pedal werden drei Seiten verwendet.

  • Tonhaltepedal mittig

Das mittlere Pedal wird getreten, während die Tasten gedrückt sind. Dadurch klingen die Töne auch nach Loslassen der Tasten weiter.

.

Mit dem Piano Pedal beginnen

Je nachdem welches Pedal Sie verwenden, müssen Sie dabei auf verschiedene Dinge achten…

Wichtig ist vor allem, die Hand- und Fußbewegungen zeitlich aufeinander abzustimmen. Um dies zu üben beginnen Sie am besten mit dem Piano Pedal.

  • Das Piano Pedal kann jederzeit gedrückt werden. Eine Auswirkung ergibt sich erst dann, wenn eine neue Note angeschlagen wird.
  • Haben Sie das Pedal gedrückt, können Sie wie gewohnt weiterspielen. Die Töne klingen nun leiser und gedämpfter.
  • Bevor Sie eine Fortestelle spielen, lassen Sie das Piano Pedal einfach wieder los.

.

Das Forte Pedal richtig einsetzen

Treten Sie das Forte Pedal kurz nach dem Anschlag einer Note, sodass die Töne, welche Sie aushalten, wollen noch klingen. Die vorher klingenden Töne sollten in jedem Fall bereits abgedämpft sein.

  • Sobald Sie nun weitere Noten spielen, werden diese dem Ton hinzugefügt.
  • Durch die vielen geschichteten Töne entsteht auf diese Weise ein impressionistischer Klang.
  • Da hier auch andere Seiten mitschwingen, wird ein entsprechend lauteres Klangbild erzeugt.
  • Kurz vor dem Anschlag weiterer Noten lassen Sie das Pedal kurz los, um die alten Töne zu dämpfen. Für die neuen Töne treten Sie das Forte Pedal dann erneut.

Das Forte Pedal ist besonders zum Legatospiel hilfreich, bei dem die Hände größere Abstände zurücklegen müssen. Sie können den Ton auf diese Weise halten, bis der nächste angeschlagen wird.

.

Haltepedal funktioniert ähnlich

Ähnlich wie das Forte Pedal funktioniert auch das mittlere Haltepedal…

  • Halten Sie die Tasten niedergedrückt, während Sie den zu haltenden Akkord spielen. Anschließend treten Sie das mittlere Pedal.
  • Lassen Sie nun die Tasten wieder los, so bleibt der Klang auch beim Spielen weiterer Töne noch erhalten. Dies gilt solange, wie Sie das Pedal gedrückt halten.
  • Die neuen Töne klingen dabei nur so lange, wie auch die Tasten oder das Haltepedal erneut gedrückt werden.

.

Übung macht den Meister

Wie Sie sehen, können die Pedale durchaus vielfältig eingesetzt werden. Dabei gilt wie immer, Übung macht den Meister. Fangen Sie mit eher einfachen Stücken an und steigern Sie den Schwierigkeitsgrad nach und nach.

Progressives Klavierüben – also stetiges Steigern von Schwierigkeitsgrad oder/und längere Übungseinheiten – sollte für Sie zur obersten Priorität werden.

.

Einen kostenlosen Online-Kurs für schnelle Lernerfolge hat Katrin Kayser für Sie erstellt:

> Hier gelangen Sie sofort zur ersten Lektion…

.

Weitere Klavier-Tipps:

© 2015 Klavier Anfänger - Klavier Spielen Selber Lernen  | Wiki | Impressum | Email | Disclaimer | Sitemap | Youtube | Wir unterstützen das COMPACT Magazin

Gratis Online-Kurs Deckt Profi-Methoden Auf:

HIER Klicken Zum Sofort-Zugang...